Der Anfang

Als ich heute mal wieder im Bett gelegen habe und mir Schokolade reingestopft habe, statt für mein Studium zu lernen habe ich auf Facebook das Bild von Bonnie Strange gesehen. Nachdem ich die Bilder durchgeschaut habe, war ich beeindruckt. Sie sieht fantastisch aus und hat einige Bilder auf ihrer Seite, die sie im Bikini oder sogar nackt zeigen. Das besondere daran: sie fühlt sich sichtlich wohl in ihrem Körper und das Gefühl ist mir gänzlich unbekannt. Schon von klein auf hatte ich immer etwas mit Übergewicht zu kämpfen, mal mehr, mal weniger. In setzter Zeit allerdings immer mehr, da mein Körper nun aufgehört hat zu wachsen und mein Stoffwechsel sich immer mehr verschlechtert. Ich schäme mich sogar, mich im Spiegel anzusehen! Leicht bekleidet oder gar nackt funktioniert das gleich drei mal nicht. Als ich heute aus meinem Fenster geschaut habe, habe ich eine Gruppe junger Mädchen beobachtet, die in Shorts und Tops auf einer Bank saßen und sich unterhalten haben. Es ist also wieder soweit: der Sommer kommt. Eigentlich die schönste Jahreszeit, wenn man sich denn traut in kurzen Kleidern oder im Bikini in die Öffentlichkeit zu gehen. Ich war letztes Jahr vielleicht 3-4 mal baden und habe mich jedes mal unwohl gefühlt. Mein damaliger Freund hat mir zwar versichert, dass er mich schön findet, wie ich bin, allerdings hat sich mal wieder eine Menge verändert. Meine Mutter, mein Bruder und auch mein (jetzt Ex-) Freund haben alle so viel abgenommen und sehen fantastisch aus. Ich fühle mich mal wieder als Außenseiterin und schotte mich von meiner Umwelt ab. Ich möchte abends nicht weg und fühle mich ständig zu dick und vollgefressen. Aber genug davon: ich möchte das alles ändern und damit das ganze nicht wieder in einer Fressattacke endet, wie die letzten male versuche ich mit diesem Blog meine Gedanken festzuhalten und mich mehr mit dem Tema zu beschäfftigen. Let the games beginn!

23.4.14 21:03, kommentieren

Werbung